Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm – Startseite

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) (IWWN-18/01) 27.05.2018

Die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm ist bundesweit eine der größten Hochschulen ihrer Art und ist bekannt für das breite Studienangebot, die interdisziplinäre Forschung, anwendungsorientierte Lehre und internationale Ausrichtung. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w)


für die Akquise, Koordinierung, wissenschaftliche Leitung und Realisierung von Forschungsprojekten sowie die selbständige Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltung auf den Gebieten des Wasserbaus und des Wasserressourcenmanagements.

Ihre Aufgaben:

  • anwendungsorientierte Forschung auf den Gebieten der mehrdimensionalen (1d, 2d, 3d) hydrodynamisch-numerischen Modellierung, der Erstellung, Erweiterung und Pflege von Geo-Informations-Systemen (GIS), der physikalischen Modellierung von wasserbaulichen Anlagen und Prozessen sowie des integrierten Wasserressourcen-Managements (IWRM) 
  • anwendungsbezogene Weiterentwicklung vorhandener Theorien und Konzepte im Rahmen des Seebaus sowie des Küstenschutzes
  • Planung, Betreuung, Durchführung und Auswertung von Feldversuchen sowie Maßnahmen im Rahmen von Monitoring-Einsätzen
  • Projektmanagement, Anleitung junger wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Koordination der Projektpartner
  • Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse innerhalb von wissenschaftliche Kongressen, bei Fördermittelgebern und Projektpartnern
  • eigenständige Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen (4 SWS) - Fachgebiete: Wasserbau, GIS, IWRM

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bauingenieurwesen, vorzugsweise mit der Vertiefung Wasserbau
  • mindestens eine zweijährige wissenschaftliche oder praktische hauptberufliche Tätigkeit im einschlägigen Fach
  • Projekterfahrungen und mehrjährige Kenntnisse in den Bereichen hydrodynamisch-numerische Modellierung, physikalische Modellierung, Seebau und Küstenschutz
  • vertiefte Fachkenntnisse in der softwarebasierten Analyse großer Datenmengen sowie der extremalstatistischen Auswertung (speziell Klimadaten)
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägtes analytisches Denken sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstständigkeit im Rahmen der Leitung und Durchführung von Forschungsprojekten
  • mehrjährige Erfahrungen und didaktische Fähigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen im Hochschulwesen in den oben genannten Fachgebieten

Die Stelle ist unbefristet und wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder vergütet. Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in E 13.

Die Hochschule fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung, mit den hierfür erforderlichen Unterlagen, erwarten wir bis spätestens 27.05.2018 unter Angabe der Ausschreibungs-Nr. IWWN-18/01.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit unseres Online-Bewerberportals unter folgendem Link:
Online-Bewerbungsformular

Rückfragen unter Tel. 0911/5880-4330